Endodontie

Endodontie

Der Begriff Endodontie leitet sich aus dem Griechischen ab. "Endodont" bedeutet sinngemäß "das sich im Zahn Befindende".

Wenn starke Zahnschmerzen sehr plötzlich auftreten, verbirgt sich dahinter nicht selten eine Entzündung des Zahnmarkes oder der Zahnwurzel. Diese Schmerzen entstehen in der Regel durch Infektionen im Zahnmark, die meist durch großflächige, tiefgreifende Kariesschäden, nervennahe Füllungen oder abgebrochene Zähne ausgelöst werden. Wenn sich die Bakterien erst einmal bis zur Wurzelspitze vorgearbeitet haben, gilt es nun das Übel an der Wurzel zu packen, also die Ursache der Erkrankung zu beseitigen.

 

Dies hört sich jedoch im ersten Moment schlimmer an, als es ist. Zwar ist eine Behandlung des Wurzelkanals aufgrund seiner engen, haarfeinen Anatomie aufwändig, doch durch die heute sehr modernen Verfahren wesentlich erfolgreicher als früher. Dank der innovativen Lupenvergrößerung und flexibler Titaninstrumente lassen sich heute selbst allerfeinste Verästelungen bis in die Wurzelspitze reinigen, desinfizieren und sauber abfüllen.